Sie sind hier: News
Deutsch
Polski
Svenska
19.11.2019
< Pfleiderer-Abkommen unterzeichnet
02.12.2010 00:00 Alter: 9 Jahre

Pfleiderer AG Sozialcharta mit weltweiten Mindeststandards unterzeichnet


Damit bei der Pfleiderer AG künftig weltweit Mindeststandards für die Arbeitsbedingungen gelten, haben die IG Metall, der europäische Betriebsrat der Pfleiderer AG, der Internationale Bund der Bau- und Holzarbeiter und die Unternehmensleitung eine Internationale Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Darin verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung von Mindeststandards bei den Arbeitsbedingungen für alle Beschäftigten an seinen in- und vor allem ausländischen Standorten.

Die Sozialcharta der Pfleiderer AG wurde als Projekt im April 2009 mit finanzieller Unterstützung der EU Generaldirektion Beschäftigung, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit begonnen und unter Federführung der gewerkschaftsnahen Einrichtung "Arbeit und Leben Bielefeld" jetzt erfolgreich zum Ziel geführt. Ausgearbeitet wurde die Charta gemeinsam von Mitgliedern des Europäischen Betriebsrats der Pfleiderer AG mit Vertretern der örtlichen Betriebsräte aus Polen, Schweden und Deutschland sowie mit Unterstützung der IG Metall und des BHI.

Wolfgang Rhode, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, wertete die Vereinbarung als Möglichkeit, soziale Mindeststandards und Arbeitnehmerrechte im Geltungsbereich von international agierenden Unternehmen zu vereinbaren solange verbindliche staatliche Regelungen fehlen. "Die globale Durchsetzung dieser Standards soll verhindern, dass der internationale Konkurrenz- und Verdrängungswettbewerb als Wettlauf um die jeweils niedrigsten Standards bei Löhnen, Umweltauflagen oder gar mit Kinderarbeit ausgetragen wird" – so Rhode bei der Unterzeichnung in Frankfurt.

(>>>  Zur Sozialcharta im Wortlaut)

(>>>  Presseberichte)