Sie sind hier: News
Deutsch
Polski
Svenska
17.11.2019
< Sozialcharta-Initiative gestartet
09.11.2009 00:00 Alter: 10 Jahre

Projektbeteiligte setzen sich klare Ziele


Die sozialen und rechtlichen Unterschiede in Europa sind immer noch vielfältig. Die betrifft auch die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in den europäischen Pfleiderer-Werken. Wie können wir Arbeitsplätze sichern und langfristig gute Arbeitsbedingungen verankern? Was können wir unternehmen, damit gleiche Standards an allen Konzernstandorten möglich werden? Wo müssen wir soziale und betriebliche Verbesserungen im Interesse der Beschäftigten erreichen? Wie wichtig sind Umweltschutz und Ressourceneffizienz in der Produktion? Dies alles sind Fragen, mit denen sich die europäische Projektgruppe auf ihrem ersten Treffen vom 19. – 21.10.2009 im polnischen Wroclaw auseinander gesetzt hat.

Die Projektbeteiligten aus Deutschland, Polen und Schweden haben auf diesem Treffen ihre jeweiligen Interessen, Erwartungen und Anforderungen an die Sozialcharta-Initiative vorgestellt. Dazu der EBR-Vorsitzende Frank Bergmann: „EBR und Gewerkschaften wollen zusammen mit der Konzernleitung der Pfleiderer AG eine ‚Sozialagenda’ erarbeiten, welche die soziale Sicherheit der europäischen Beschäftigten nachhaltig gewährleistet und verbessert. Dazu werden wir uns u.a. mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz, zum Umgang mit Ethik- und Verhaltensrichtlinien, mit Vereinbarungen zu Arbeitszeiten sowie mit Entlohnungsmodellen beschäftigen.“
Für die Weiterarbeit wurden konkrete Themen und Handlungsziele für ein Sozialabkommen festgelegt. Diese sind:

  • Gleiches Geld für gleiche Arbeit (im jeweiligen Land)
  • Einführung einheitlicher „Leitlinien“ in ganz Europa
  • Arbeitsschutz auf Basis international anerkannter, arbeitsmedizinischer Erkenntnisse
  • Entlastung für kritische Arbeitszeitmodelle (z.B. Nachtarbeit)
  • Konzernweiter Nachhaltigkeitsansatz (Umwelt, Arbeitsplatz, Produkte)
  • Abbau/Einschränkung prekärer Arbeitsverhältnisse (z.B. Leiharbeit)
  • Ausreichende Qualifizierung für alle Beschäftigten im Konzern

Diese  Anforderungen haben wir auf dem Workshop zu einem vorläufigen Eckpunkte-Katalog zusammengefasst. Auf dieser Grundlage werden wir bis zu unserem zweiten Projekttreffen im April 2010 einen formulierten Entwurf für die Pfleiderer AG Sozialcharta entwickeln.